Feuerwehr Marsberg

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Marsberg

 

VU mit drei verletzten Personen

Hilfeleistung 0Unfall: Trümmerfeld nach Verkehrsunfall ohne Eingeklemmte mit Brand-/Umweltgefahrl
Zugriffe 728
Einsatzort Details

A44, FR Dortmund
Datum 19.11.2022
Alarmierungszeit 11:49 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger + Sirene
Einsatzführer FF Warburg
Mannschaftsstärke 15 (LG Westheim)
eingesetzte Kräfte

Löschgruppe Westheim
Fahrzeugaufgebot   Florian Marsberg 03 HLF10 01  Florian Marsberg 03 TSF 01
Hilfeleistung

Einsatzbericht

Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen

 

Westheim: Zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen wurde am Mittag des 19.11.2022 die Löschgruppe Westheim alarmiert: Auf der A44 war es zu einem Verkehrsunfall gekommen, hinter der Anschlussstelle Marsberg in Richtung Dortmund. Vor Ort waren neben der Löschgruppe Westheim Einheiten der Feuerwehr Warburg und Diemelstadt-Rhoden. Die Einsatzleitung lag bei der für diesen Bereich zuständigen Feuerwehr Warburg.

An dem Unfall waren mehrere PKW beteiligt; insgesamt waren zwei schwer und eine leicht verletzte Person zu verzeichnen. Eine Unfallbeteiligte, eine 49jährige Frau, musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, da der Rettungsdienst von lebensgefährlichen Verletzungen ausgehen musste.

Neben der Feuerwehr waren auch Einsatzkräfte des Rettungsdienstes mit mehreren Fahrzeugen vor Ort sowie der Leitende Notarzt und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst aus dem Kreis Höxter sowie die beiden Rettungshubschrauber aus Bielefeld und Lünen.

Laut Auskunft der Autobahnpolizei beging der Unfallverursacher Fahrerflucht, konnte aber mittlerweile ermittelt werden. Für die 49jährige Frau besteht keine Lebensgefahr mehr.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 
 

Anmeldung