Feuerwehr Marsberg

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Marsberg

 

Gasgeruch in Wohn- und Geschäftszentrum

Hilfeleistung 2ABC: Gasgeruch in Wohngebäude; beschädigte/s Gasleitung/Kleingebinde
Zugriffe 2964
Einsatzort Details

Marsberg
Datum 07.11.2022
Alarmierungszeit 18:14 Uhr
Einsatzende 19:45 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 31 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Einsatzführer FF Marsberg
Einsatzleiter Michael Hüwel, StBI
Mannschaftsstärke ca. 45
eingesetzte Kräfte

Löschzug Marsberg
Löschgruppe Obermarsberg
Löschgruppe Heddinghausen
Presse
    Fahrzeugaufgebot   Florian Marsberg 01 ELW1 01  Florian Marsberg 01 HLF20 01  Florian Sauerland 06 Dekon-P 01  Florian Marsberg 02 MLF 01  Florian Marsberg 02 TSF 01  Florian Marsberg 14 HLF20 01
    Hilfeleistung

    Einsatzbericht

    Gasgeruch – Wohn- und Geschäftszentrum evakuiert

     

    Marsberg: Gasgeruch in einem Wohn- und Geschäftszentrum in der Innenstadt: Mit dieser Alarmierung waren am frühen Abend des 7.11.2022 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei konfrontiert. Nach abgeschlossener Erkundung konnte die Ursache festgestellt und beseitigt werden – eine Evakuierung des Zentrums und die Absperrung der näheren Umgebung waren dabei erforderlich.

    Gegen 18.15 wurde zuerst der Löschzug Marsberg zu einem ABC-Einsatz in die Innenstadt alarmiert: Unklarer Gasgeruch in einem Wohn- und Geschäftszentrum war gemeldet.

    In der Tat war Gasgeruch deutlich wahrnehmbar, Propangas wie vor Ort schnell erkannt wurde. Dieser Geruch schien aus einer Abluftanlage im Keller zu kommen.

    Als Erstmaßnahme wurde der betroffene Gebäudekomplex evakuiert, die nähere Umgebung abgesperrt. Schließlich wurde die genaue Ursache des Gasgeruchs erkundet: Eine Propangasflasche, die sich im Labor einer Zahnarztpraxis befand, war der Grund des Alarms: Offenbar war durch eine Abluftanlage das Gas aus dem Labor abgesaugt und an anderer Stelle ins Freie gelangt. Womöglich waren die an die Gasflasche angeschlossenen Armaturen defekt. Die Gasflasche wurde geschlossen, anschließend dem Hausmeister zur sicheren Aufbewahrung übergeben.

    Nach knapp anderthalb Stunden konnte die Feuerwehr die Absperrung wieder aufheben und einrücken. Im Einsatz waren neben Polizei und Rettungsdienst der Löschzug Marsberg sowie die Löschgruppen aus Obermarsberg und Heddinghausen unter der Leitung des stv. Wehrleiters Michael Hüwel.

    Während die Löschgruppe Obermarsberg zum Unterstützen der Abischerungsmaßnahmen alarmiert wurden, rückte die Löschgruppe Heddinghausen als Teil der kommunalen ABC-Komponente aus.

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder

     

    Anmeldung